Loading...
Unser Pfarrer2021-03-02T15:40:47+01:00

Pfarrer Gerhard Hofmann

Mein Name ist Gerhard Hofmann und ich bin der Pfarrer der evangelichen Kirchengemeinde Hofheim-Wallau.

Als ich in den siebziger Jahren eine Ausbildung als Radio- und Fernsehtechniker abschloss, konnte ich kaum ahnen, dass drei Jahrzehnte später das Internet weltweit die Menschen verbindet und informiert. Ich ahnte auch noch nicht, dass ich mich Jahre später beruflich einer anderen „unsichtbaren Wirklichkeit“ zuwenden würde, nämlich dem Glauben. Aber es ist mit dem Glauben und mit den elektrischen Wellen ähnlich: Beide werden sinnlich wahrnehmbar als Töne, Wärme, Licht oder Liebe, Zuneigung, Hoffnung.

Pfarrer Hofman ist seit 1997 unser Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Wallau und war davor in einem ländlichen Kirchenspiel bei Diez (Rheinland Pfalz).

Nach meinem Zivildienst in einer Kirchengemeinde erwarb ich am Ketteler Kolleg in Mainz die Hochschulreife und studierte dann in Mainz und Heidelberg Theologie. In dieser Zeit heiratete ich meine Frau Christiane und zwei Söhne Jonathan und Christopher wurden geboren, später unsere Tochter Annalisa.

Nachdem ich sechs Jahre Pfarrer in einem ländlichen Kirchspiel bei Diez war, bin ich nun seit 1997 Pfarrer in der Evangelischen Kirchengemeinde Hofheim-Wallau. Gerne und mit Freude feiere ich mit der Gemeinde die sonntäglichen und besondere Gottesdienste: Osternacht, Passionsandachten, Momente der Stille, Kerbegottesdienste, Jubiläumsgottesdienste. Wir erproben hier in Wallau auch neue Gottesdienstformen: thematische Abendgottesdienste, Sedermahl am Gründonnerstag und freuen uns an kirchenmusikalischen Projekten.

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit liegt in der Arbeit mit Kindern und Familien. Dazu gehören die Arbeit in den Kindergärten, Kindererlebnisgottesdienste, die Durchführung von Kinderfreizeiten mit einem Mitarbeiterkreis, die Begleitung der Jungschar, Young-Teens und Teensarbeit.

Für meine eigene Vergewisserung im Glauben und meine berufliche Identität waren mein Studienurlaub zum Thema: „Spiritualität in den Gemeindebezügen“ und die damit verbundenen Erfahrungen mit Exerzitien und geistlicher Begleitung sehr wichtig. Es ist mir ein Anliegen, Menschen dabei zu begleiten, ihren eigenen Glauben zu entfalten oder Wurzeln ihres Glaubens neu zu entdecken. Seelsorge findet in verschiedensten Bezügen meiner Arbeit statt und ist mir ein Herzensanliegen. Mir ist dabei auch die Einbeziehung und Begleitung des entstandenen Besuchsdienstkreises wichtig. Als Gemeindepfarrer begegnen mir alle Facetten des Lebens: Geburt, Jugend, Hochzeit, die Jubelmomente und auch das Ende des Lebens.

Ich empfinde es spannend, neue Formen der Gemeindearbeit zu entdecken und mit dem Kirchenvorstand und weiteren Mitarbeitern zu entwickeln.

Meine freie Zeit nutze ich gerne dazu, mit meiner Frau und der Familie zu verbringen und einmal zweckfrei zu lesen. Ich wandere übrigens gerne und immer bin ich zu einem Bummel durch die Mainzer Altstadt zu überreden.

Nach oben