Die Kirchenvorstandswahl am Sonntag, dem 13. Juni 2021 kommt nun näher. Bis Montag, dem 31. Mai können Gemeindeglieder Auskunft darüber erhalten, welche Daten von Ihnen im Wählerverzeichnis hinterlegt sind. Eine Eintragung ins Wählerverzeichnis ist bis zur Wahl möglich. So können auch neu Zugezogene an der Kirchenvorstandswahl teilnehmen. Dazu muss nur nachgewiesen werden, dass man Mitglied in der Kirchengemeinde ist, zum Beispiel durch die Kopie des Meldeformulars des Einwohnermeldeamtes.

Für diese Wahl unter Coronabedingungen hat der Kirchenvorstand eine allgemeine Briefwahl beschlossen. Alle Wahlberechtigten bekommen ab dem 02. Mai ihre Wahlunterlagen per Post zugesandt beziehungsweise erhalten sie auf Antrag im Pfarramt.

Die Wahlunterlagen bestehen aus dem roten Briefwahlumschlag, dem Briefwahlschein, dem blauen Wahlumschlag und dem Stimmzettel. Auf dem Stimmzettel dürfen maximal 8 Personen gekennzeichnet werden. Der Stimmzettel wird in den blauen Umschlag eingelegt. Der Briefwahlschein muss unterschrieben werden und wird mit dem verschlossenen blauen Wahlumschlag in den roten Briefwahlumschlag eingelegt. Der verschlossene rote Briefwahlumschlag kann per Post an das Pfarramt gesendet werden oder bis zum Wahltag um 18.00 Uhr in den Briefkasten des Pfarramtes eingelegt werden.

Die Stimmenauszählung und Ermittlung des vorläufigen Wahlergebnisses erfolgt dann am Wahltag ab 18.00 Uhr öffentlich im Gemeindehaus bzw. in der Kirche, falls dies aus Platzgründen notwendig wird. Die Amtszeit des neuen Kirchenvorstandes beginnt dann am 01. September 2021.

Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten zur Kirchenvorstandswahl

Der Kirchenvorstand hat die Zahl der zu wählenden Kirchenvorstandsmitglieder auf 8 Personen festgelegt. Der Wahlvorschlag soll mindestens ein Viertel mehr Personen enthalten, als zu wählen sind. Unser Wahlvorschlag umfasst 11 Personen

Alle Kandidatinnen und Kandidaten sind bereit, Verantwortung in der Kirchengemeinde zu übernehmen. Sie wollen die Gemeinde aktiv mitgestalten.  Auf den folgenden Seiten stellen sich die Kandidatinnen und Kandidaten kurz vor:

Doris Bäuerle-Obst

Buchhalterin im Ruhestand, Johannisberger Straße 20, 70 Jahre, verwitwet, 1 Kind, 1 Enkel; Hobbys: Familie, Garten, Musik- und Theaterbesuche, Kochen und kreatives Gestalten;

Im jetzigen Kirchenvorstand bin ich stellvertretende Vorsitzende und arbeite in den Ausschüssen Kindergarten Regenbogen, Gemeindeaufbau, Personal und Bauangelegenheiten mit.

Ich freue mich darauf, weiterhin in den genannten Bereichen mein Engagement einbringen zu dürfen.

Karin Dietrich

Uhrmacherin im Ruhestand, Joh.-Phil.-Schleicherstraße 17, 68 Jahre, ledig.
Ich kandidiere für den Kirchenvorstand, weil mir die Arbeit im KV in den letzten 6 Jahren Spaß gemacht hat. Gerne gestalte ich den Gottesdienst mit, indem ich den Organistendienst übernehme und aktiv im Kirchenchor singe.

Josephine Gewert

Mein Name ist Josephine Gewert, ich bin 18 Jahre alt und besuche die Oberstufe der Main-Taunus-Schule in Hofheim. In meiner Freizeit treffe ich mich viel mit meinen Freunden und spiele Klavier.
Ich habe die Kinder- und Jugendgruppen der Gemeinde als Teilnehmerin besucht und schätzen gelernt. Gerne möchte ich im Kirchenvorstand diesen Arbeitsbereich vertreten und fördern.

Rainer Hauzel

Im Ruhestand, Eltviller Straße 1, 70 Jahre, verheiratet, 2 erwachsene Kinder. Interessen und Hobbys: Fußball, Handball, Landwirtschaft, Oldtimer-Traktoren
Im Kirchenvorstand bin ich Mitglied im Bauausschuss, dem Pachtausschuss und dem Finanzausschuss. In Zukunft möchte ich in diesen Ausschüssen und an der nachhaltigen Weiterentwicklung unserer Kirchengemeinde mitarbeiten

Sonja Kage

 

ist mein Name, ich bin 52 Jahre alt. Meine Familie besteht aus meinem Mann, 2 Kindern und einem alten Hund.
Beruflich bin ich Angestellte. Im Kirchenvorstand bin ich im Diakonieausschuss und im Ausschuss Gemeindeaufbau aktiv und arbeite bei Projekten wie dem „Talk am Donnerstag“ mit. Die Arbeit im Kirchenvorstand hat mir Freude gemacht, darum kandidiere ich wieder.

Kai Kerwel

IT Leiter, Am Helgenstock 102, 42 Jahre
Hobbies: Familie und Freunde, Wandern, Kochen, Fußball
Zukünftige Arbeitsschwerpunkte im Kirchenvorstand: Mitarbeit an der medialen Präsenz der Kirchengemeinde, Begleitung von Projekte von Konfirmanden und Jugendlichen im digitalen Bereich, Mitarbeit bei der Entwicklung von neuen Gemeindeprojekten, neue Kontakte zur jüngeren Generation und jungen Familien knüpfen

Lena Kittler

Angestellte im öffentlichen Dienst, 37 Jahre, ledig , 1 Kind
Seit 12 Jahren bin ich im Kirchenvorstand im Kindergartenausschuss (Arche), Personalausschuss und Pachtausschuss tätig.
Gerne möchte ich mich auch weiterhin in diesen Bereichen für unsere Kirchengemeinde einsetzen und würde mich über eine 3. Amtszeit freuen.

Helmuth Krenz

Angestellter, Am Rheingauer Weg 16, 56 Jahre, verheiratet 1 Kind.
Ich bin als Nachrücker in den Kirchenvorstand gewählt worden und habe die ehrenamtliche Arbeit im Kirchenvorstand kennen und schätzen gelernt. Ich arbeite im Kindergarten- und Personalausschuss mit und bin Mitarbeiter im Team „Talk am Donnerstag“. Als Vertreter der Kirchengemeinde Wallau bin ich im Beirat der Caritas Sozialstation Hofheim-Eppstein-Kelkheim aktiv.
Ich möchte meine persönlichen Erfahrungen gerne auch weiterhin in den Kirchenvorstand einbringen.

Maren Pauler

Steuerberaterin, Friedrich-Ebert-Straße 12a, 41 Jahre, verheiratet.
Hobbys: Musizieren, Kochen und Backen, Lesen, Vereinsarbeit.
Was ich gerne im KV machen möchte: Besonders interessiert mich das Thema Gemeindeaufbau und die Fragestellung „Wie kann man die Gemeinde und den Glauben den Gemeindegliedern (wieder) näher bringen?“ Außerdem macht mir soziale Arbeit und Öffentlichkeitsarbeit großen Spaß. Meine Erfahrungen aus der Ausbildung zur Lektorin möchte ich gerne einfließen lassen.

Andrea Pota

Angestellte als Buchhalterin, Hohlgraben 2a, 54 Jahre, verwitwet, 2 Kinder.

Hobbys und Interessen: Familie, Haus und Garten, mit Freunden oder der Familie essen gehen oder etwas unternehmen, Kino-, Theater-, Comedy-Besuche. Seit vielen Jahren aktiv in der Kinder- und Jugendarbeit, Begleitung auf Konfi-Freizeiten. Mitarbeit bei Gemeindeveranstaltungen.

Im Kirchenvorstand bin ich aktiv im Kindergarten- und Jugendausschuss. In diesen Bereichen will ich gerne weiter arbeiten und mich den neuen Herausforderung der Gemeindearbeit stellen.

Stefanie Schmoranz

kaufm. Angestellte, Taunusstraße 16, 52 Jahre, verheiratet, 2 Kinder

Im Kirchenvorstand bin ich aktiv im Kindergartenausschuss der Kita Regenbogen.
Darüber hinaus arbeite ich ehrenamtlich in den Gruppen der Jungschar und der Teens mit. Die Jugendarbeit liegt mir in besonderer Weise am Herzen.

2021-04-30T12:47:05+02:00
Nach oben